FC Empor Weimar 06 e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisliga Nord, 5.ST

TSV 1928 Kromsdorf   FC Empor Weimar 06
TSV 1928 Kromsdorf 3 : 1 FC Empor Weimar 06
(2 : 0)
1.Männer   ::   Kreisliga Nord   ::   5.ST   ::   09.09.2017 (12:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Mario Oschmann

Assists

Arno Backhaus

Gelbe Karten

Oliver Koch, Sebastian Döhmen, Mario Oschmann, Kevin Worek

Gelb-Rote Karten

Sebastian Döhmen (53.Minute)

Rote Karten

Sebastian Schröder (85.Minute)

Zuschauer

40

Torfolge

1:0 (2.min) - TSV 1928 Kromsdorf
2:0 (14.min) - TSV 1928 Kromsdorf
2:1 (68.min) - Mario Oschmann (Arno Backhaus)
3:1 (82.min) - TSV 1928 Kromsdorf

Moral gezeigt...

Die junge Mannschaft um Trainerteam Teubert/Henke hat leider nicht in die Partie gefunden. Nach bereits 15 Minuten lagen wir 2:0 zurück. Kromsdorf setzte uns früh unter Druck und wir waren damit sichtlich überfordert. Nach einer halben Stunde konnte wir uns von der Umklammerung befreien und selber Torchancen erarbeiten. Diese Torchancen nutzten wir leider nicht und somit ging unser Gastgeber mit einer verdienten Führung in die Pause. Hoch motiviert starteten wir in die zweite Halbzeit. Wir konnten endlich spielerische Akzente setzen. Leider blieb der ersehnte Anschlusstreffer aus. Durch ein taktisches Foul musste unser Sebastian „Döhmi“ Döhmen leider mit Gelb/Rot den Platz verlassen. Er hat bis dahin unermüdlich im Mittelfeld für die Mannschaft gekämpft.

Wir kämpften immer weiter und setzen Kromsdorf unter Druck. Nach einem gewonnenen Kopfball von Oliver Koch ging es schnell über die linke Seite. Arno Backhaus spielte ein Doppelpass mit Cornelius Rische und lief die linke Bahn herunter und passte zu Mario Oschmann, welcher den Ball zum Anschlusstreffer einschob.

Auch Kromsdorf musste durch ein taktisches Foul (Gelb/Rot) auf einen Spieler verzichten. Wir wollten unbedingt den Ausgleichstreffer erzielen und erarbeiteten uns zahlreiche Torchancen, welche wir leider nicht verwerten konnten. Infolgedessen konterte Kromsdorf unsere Mannschaft aus und erzielte das 3:1. Wir kämpften auch in der Schlussphase immer weiter. Nach einer Ecke konterte Kromsdorf uns erneut aus. Sebastian Schröder lief zur Unterstützung mit in die Abwehr und foulte als „letzter Mann“ den gegnerischen Stürmer. Er verließ daraufhin das Spiel mit einer Roten Karte. In den letzten Minuten passierte nicht mehr viel und wir mussten uns leider geschlagen geben.

Wir werden weiter hart an uns arbeiten und versuchen, unsere Fehler im nächsten Spiel zu minimieren. Am kommenden Wochenende erwarten wir am Samstag um 15:00 Uhr auf dem Lindenberg die SG Moorental.


Quelle: sh
Zurück