FC Empor Weimar 06 e.V.

D-Junioren : Spielbericht Kreisoberliga, 5.ST

FC Empor Weimar 06   SG TSV Zollhaus
FC Empor Weimar 06 3 : 3 SG TSV Zollhaus
(2 : 3)
D-Junioren   ::   Kreisoberliga   ::   5.ST   ::   10.09.2017 (09:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Leon Urland, Cedric Hedt

Assists

Aaron Gutermann, Don-Carlo Rank, Leon Urland

Die ersten 10.Min. verschlafen danach tollen Fußball und Moral gezeigt

Der Tabellensituation zu urteilen waren unsere jungen D1-Junioren Kicker heute gegen Zollhaus krasser Außenseiter. Wer allerdings das Spiel gegen die größtenteils aus dem älteren 2005 Jahrgang bestehenden Gäste sah konnte seinen Augen kaum trauen. Die Empor Kids dachten garnicht daran sich heute hinten rein zu stellen sondern spielten wie auch in den letzten Partien frech nach vorne. Allerdings schienen die jungen Wilden damit geradewegs ins verderben zu rennen denn die ersten drei Konter der Gäste saßen und es stand komischerweise 0:3. Alles was wir im Defensivbereich besprochen hatten wurde leider wieder falsch gemacht. Kein Umschaltverhalten und schlechtes Stellungsspiel machten es dem Gegner sehr leicht ( zu leicht ) die Tore zu schießen.

Allerdings kümmerte sich das Team nicht weiter drum sondern Spielte weiter nach vorne und damit auch eine Chance nach der anderen heraus. So war es dann auch hochverdient das wir zunächst durch Cedric mit dem Kopf und später durch Leon auf 2:3 herankamen.

 

In der Pause stellten wir auf 3 Positionen um. Shawn, Max und Aaron brachten frischen Wind. Insbesondere die Defensive stand in der zweiten Hälfte wirklich wie eine eins. Wir erspielten uns weitere Chancen und Leon konnte einen Ball aus dem Rückraum zum hochverdienten 3:3 nutzen. Danach hatten wir weitere Großchancen, während vom Gegner kaum etwas kam außer zwei drei Ecken und Fernschüsse. Wir Kombinierten gut zusammen bis zum Tor wo uns heute irgendwie das Glück und der Mut fehlten. Außerdem hielt der Zollhäuser Keeper dem Gast das 3:3 mit einer Glanzleistung fest.

 

Nach dem Schlusspfiff wussten wir nicht sorichtig etwas anzufangen mit dem Unentschieden, wer das Spiel gesehen hat muss von zwei verschenkten Punkten für Empor sprechen. Aber viel wichtiger war für uns heute das Auftreten der Mannschaft, die Spielerischen Akzente und besonders die Moral, nach einem 0:3 noch so Klasse zurückzuschlagen. Somit können wir durchaus nach den ersten schwierigen Spielen davon sprechen den Bock „fast“ umgestoßen zu haben. Den Rest schaffen wir im nächsten Punktspiel in Saalfeld.

Respekt an das Team für eine Klasse Vorstellung und trotzdem einem Punktgewinn.


Zurück