FC Empor Weimar 06 e.V.

E2-Junioren : Spielbericht Kreisliga, Staffel 2, 3.ST

FC Empor Weimar 06 II   SG BW Niederzimmern
FC Empor Weimar 06 II 2 : 1 SG BW Niederzimmern
(0 : 0)
E2-Junioren   ::   Kreisliga, Staffel 2   ::   3.ST   ::   09.09.2017 (10:30 Uhr)

2 Jahre, 4 Monate und 7 Tage - nun hat es auch uns erwischt

53. Spielminute des eigentlich nur 50minütigen E-Juniorenspiels unserer E2. Vor wenigen Minuten haben unsere Jungs den erneuten Führungstreffer erzielt und zumindest auf unserer Seite warten alle Zuschauer auf den erlösenden Schlusspfiff. Doch der lässt auf sich warten.

Abstoß unseres Torhüters Marek, den bringt er gewohnt sicher hinten raus. Aber der Ball wird immer länger und länger…nur nicht über die Mittellinie sonst gibt es nochmal Freistoß für den Gegner. Arthur, unser heutiger Kapitän hat das erkannt und drückt sich kräftig ab, reißt die Arme nach oben und springt mit aller Kraft um den Ball in der Luft abzufangen. Und dabei passiert es, Arme leicht nach oben, trifft der Ball genau diese. Schiedsrichter Michael Pohlmann zögert keine Sekunde, Pfiff und da ist sie, exakt 2 Jahre, 4 Monate und 7 Tage nach unserem ersten gemeinsamen Spiel beim Ilmtalcup in Zottelstedt - wir berichteten hier ausführlich darüber - hat es unser Team erwischt, der erste Karton in unseren Reihen, ausgerechnet für unser gestriges Geburtstagskind und heutigen Kapitän Arthur! Und weil es unsere erste Karte ist, gab es die nicht nur auf dem Feld gezeigt, sondern nach dem Abfiff mit einer speziellen Widmung vom Schiedsrichter auch direkt an Arthur als Erinnerung überreicht ;-)

Ob nun gewollt oder nicht, letztlich muss man sagen, clever gelöst von unserem Käpt`n, denn nochmals rinnen einige Sekunden von der Uhr, bevor der  Schiedsrichter den Freistoß anpfeift. Der wird erneut von unserer Abwehr sicher geklärt und der Nachschussversuch geht weit ins Toraus. In den nächsten Abstoß hinein dann der Schlusspfiff, und auf dem Feld recken sich 16 Fäuste in die Luft, begleitet von lautem Jubel vom Spielfeldrand… SIEG!

Rückblende:

Vor knapp 3 Wochen schlugen wir die 2. Mannschaft der SG BW Niederzimmern, heute nun die erste Mannschaft, bestehend fast ausschließlich aus Spielern des Jahrgangs 2007 und damit ein gutes Jahr älter als unsere E2-Junioren. Doch bereits im Derby gegen den VFB am vergangenen Mittwoch hatten unsere Jungs gezeigt, dass man gemeinsam einiges erreichen kann und letztlich verdient mit 4:1 gewonnen. Wenn man diese Form auch heute abrufen könnte, würde auch gegen die vermeintlich „Großen“ in unserer Staffel sicherlich einiges möglich sein. Und dies gelang – und wie!

Von der ersten Minute an arbeitete unser FC Empor als Team. Immer wieder wurde der Gegner frühzeitig gestört und am ordentlichen Spielaufbau gehindert. Umgekehrt versuchten unsere Jungs, den teils körperlichen Nachteil durch gutes Zusammenspiel wettzumachen. Mit schnellen Angriffen und immer wieder auch genauen Pässen, erarbeiteten wir uns immer wieder eigene Torchancen. Besonders gefiel, dass heute nach dem Abspiel nicht gewartet wurde, sondern unsere Spieler sofort weitermarschierten und sich erneut als Anspielstation in Stellung brachten.

Doch auch der Gegner war nicht gewillt, sich ausschließlich aufs Verteidigen zu verlegen. Wenn schon nicht durch geordneten Spielaufbau, versuchte man es gerade bei Abstößen oder Abschlägen mit langen Bällen in die Spitze. Doch erneut stand unsere Abwehr heute bestens sortiert. Eng am Gegenspieler wurde diesem gar nicht erst der Raum für ein Solo gegeben. Und bei Abspielversuchen war der gesuchte Gegenspieler meistens bereits wieder von einem unserer Jungs zugestellt. Besonders unser Mittelfeld arbeitete heute unermüdlich und schaltete Klasse von Angriff auf Unterstützung in der Abwehr um. Das Laufpensum war gewaltig, aber die Jungs spulten dieses heute bis zur letzten Minute ab, ohne echte Ermüdungserscheinungen zu zeigen. Großen Respekt dafür!

So fiel es schwer, überhaupt zu wechseln, denn ausnahmslos alle zeigten eine gute Leistung. Um allen aufgestellten Jungs auch tatsächlich Einsatzzeit zu geben, räumte unser leicht angeschlagener Paul (dem man das aber überhaupt nicht anmerkte) seinen Platz für Daniel, und der machte da weiter wo Paul aufgehört hatte. Stark und gefährlich im Angriff, aber sofort auch bereit in der Abwehr auszuhelfen.  

Der rein technische Ablauf des Spiels ist schnell erzählt. In der 30. Minute belohnte Arthur unsere unermüdliche Arbeit mit dem Führungstreffer. Danach ging es hin und her, mit leichten Feldvorteilen für unseren FC Empor. Als unsere Trainer schon begannen, auf die Uhr zu schauen, erahnte eine Nierderzimmerer den Pass von ganz hinten auf unseren sich rechts heimlich nach außen geschlichenen Hannes und fing den Ball ab. Damit konnte er allein und ungehindert aufs Tor marschieren und netzte in 48. Minute zum Ausgleich ein. Marek, der heute erneut unter Beweis stellte dass mit ihm ein Klasse Torwart mit gutem Auge und aktiver Spielbeteiligung heranreift, war hier machtlos. Doch unsere Jungs wollten jetzt mehr als diesen einen Punkt. Im Gegensatz zum torlosen Unentschieden in Buttelstedt, wurde nun aber nicht mit Gewalt versucht, nochmals in Führung zu gehen. Vielmehr spielten sie erneut gemeinsame Angriffe, suchten den Mitspieler auch mal im Rückraum und das zahlte sich letztlich aus. Pepe zog von rechts ab und diesmal konnte der Torwart den straff getretenen Schuss nicht mehr kontrollieren, sondern nur noch berühren und er schlug hinter ihm ein….Tor Tor Tor… nur 2 Minuten nach dem Ausgleich und kurz vor Spielende gehen wir erneut in Führung. Die Jungs und auch so mancher Papa und Co-Trainer fielen übereinander her und jubelten als echtes Team. Nun galt es die letzten Sekunden herunterzuspielen. Wie genau das gelang, ist ja bereits bekannt….

 


Quelle: Steffen Armoneit

Fotos vom Spiel


Zurück